Home / Beauty & Gesundheit / 5 Anti Cellulite Hausmittel die wirklich funktionieren

5 Anti Cellulite Hausmittel die wirklich funktionieren

Sharing is caring!

Die Mehrheit der Frauen hat ein Problem damit, sich mit Cellulite zu präsentieren. Am liebsten würden sie die Cellulite mit einem Finger schnips loswerden.

Es gibt zwar kein Patentrezept, um starke Cellulite von jetzt auf gleich erfolgreich loszuwerden. Es ist sicher, dass du schon etwas Zeit und Ausdauer investieren musst, um die unschönen Dellen loszuwerden. Neben Sport und der richtigen Ernährung kannst du aber noch jede Menge Hausmittel nutzen, die deine Cellulite bei regelmäßiger Anwendung wirklich erheblich verbessern wird.



Es ist also essentiell eine gute Kombination aus Sport, Ernährung und den folgenden Hausmitteln und kleinen Hilfsmitteln zu verfolgen. Wenn du das konsequent für ein paar Monate durchziehst, wirst du dich im nächsten Strandurlaub sicherlich viel besser fühlen.

Die absoluten Cellulite Killer

Nr. 1 Vitamin C




Mit einer gesunden Ernährung  kannst du auch innerlich für eine glatte Haut sorgen. Besonders empfehlenswert ist hier der Fettkiller Vitamin C. Greife also so oft wie möglich zu Zitrusfrüchten, aber auch Kohl und Spinat. Die Kollagenstränge werden so dichter und die Dellen kleiner. Vitamin C erhöht zudem die Fettverbrennungsrate.

Nr. 2 Kälte-Behandlung

Für den Sofort Effekt solltest du täglich Wechselduschen durchführen. Je drei mal warm und kalt im Wechsel, das kurbelt deinen Stoffwechsel an und ist gut für die Durchblutung.

Als Turbo Kälte Behandlung wickelst du Eiswürfel in ein Handtuch und reibst damit deine Problemzonen ab.

Nr. 3 Kaffee für die Problemzonen

Zwar fördert das Trinken von Kaffee die Cellulite, weil dein Körper durch den Kaffee sauer wird, was eher schlecht für eine straffe Haut ist. Allerdings solltest du Kaffee trotzdem nicht ganz aus deinem Leben streichen.



Denn ein lange bewährtes und unglaublich preiswertes Hausmittel ist eine Kaffee-Olivenöl Maske für deine Problemzonen. Kaffee regt die Durchblutung an, wirkt entwässernd und aktiviert den Stoffwechsel, was den Fettabbau begünstigt.

Variante 1: Mische 3-4 EL Kaffeepulver mit 2 EL Öl und etwas Wasser zusammen. In der Dusche massierst du damit deine Haut in kreisförmigen Bewegungen. Nach etwa drei Minuten wird die Mischung abgespült, wobei kaltes und warmes Wasser im Wechsel die Durchblutung zusätzlich ankurbeln.

Variante 2: Wer die Wirkung verstärken möchte, kann die mit Kaffeesatz bedeckten Körperbereiche mit Klarsichtfolie einwickeln. Nach etwa 45 Minuten wird die Folie entfernt und der Kaffeesatz abgespült, je nach Belieben kann der Vorgang mehrmals wiederholt werden.

Nr. 4 Trocken Bürsten der Haut

Viele prominente Frauen schwören auf diese Methode zur effektiven Bekämpfung von Cellulite.

Trockenbürsten wirkt zunächst wie ein Peeling, denn es hilft, die abgestorbenen Hautzellen abzutragen. Dadurch wird die Zellerneuerung angeregt und die Haut kann besser atmen. Die oberste Hautschicht fühlt sich schon nach dem ersten Bürstendurchlauf glatter und praller an.

Und langfristig gesehen ist das Trockenbürsten eine tolle Hilfe für dein Lymphsystem welches die Toxine und Abfallprodukte aus dem Körper schaffen muss. Genau wie bei der Lymphdrainage werd

en die angestauten Wasserablagerungen, die die Hautoberfläche uneben machen können, in die Lymphen geleitet, sodass die Haut glatter wird.

Nr. 5 Basenbäder

Ein Basenbad mit Natron wird schon seit Jahrhunderten als entschlackendes Hausmittel eingesetzt. Es kurbelt die Entschlackung, entsäuert und sorgt schon nach wenigen Anwendungen für ein schöneres, glattes Hautbild.

Da die Entsäuerung erst nach 30 Minuten beginnt, solltest du mindestens 40 Minuten in der Wanne bleiben.

Danach solltest du dich nicht abduschen, sondern nur mit einem Handtuch vorsichtig abtupfen und dich erstmal kurz ins Bett legen. Trinke außerdem danach Kräutertee oder viel Wasser.

 

Check Also

So schmilzt dein Körperfett von allein

Sharing is caring!Share10TweetPin29Google+LinkedIn039sharesDer Körper benötigt Fett, um Fett zu verbrennen. Bitte was?! Du hast richtig …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares