Home / Beauty & Gesundheit / 5 Tipps für glänzendes Haar

5 Tipps für glänzendes Haar

Sharing is caring!

Auf der Beauty-Wunschliste ganz oben steht fürs nächste Jahr: endlich glänzende Haare. Dafür braucht es unter anderem die richtige Pflege, einige Fehler wiederum sollte man nicht mehr machen. Ob die Haare nämlich das Licht reflektieren, hängt von der Ausrichtung der Haarfasern und einer gesunden Haarschicht ab. Je regelmäßiger das Licht reflektiert, desto gesünder sind die Haare und desto stärker glänzen sie.

1. EIN PEELING FÜR GLÄNZENDE HAARE




Wenn die Haare nicht glänzen, sind vielleicht Styling-Rückstände schuld. Silikone, Öle und Schmutz legen sich nach und nach auf den einzelnen Haarsträhnen ab und stören damit die natürliche Reflexion des Lichts. Um die Haare nicht unnötig mit Styling-Resten zu beschweren und ihnen damit den Glanz zu nehmen, können spezielle Peelings die Haare reinigen. Dazu gehört auch die Kopfhaut. Mindestens zwei Mal im Monat beim Haarewaschen einplanen.

2. HITZE GEGEN GLANZ IM HAAR

Wer möchte, dass die Haare glänzen, darf niemals ohne Hitzeschutz föhnen oder stylen. Denn: Hitze schädigt die Haare, macht sie trocken und stumpf, im schlimmsten Fall brechen sie ab. So geht’s: Die Haare mit Hitzeschutz besprühen und erst dann föhnen. Für Glätteisen, Lockenstab und Co. sollten die Haare unbedingt schon trocken sein.

3. HAARBÜRSTEN AUS NATURFASERN




Bürsten aus Plastik eignen sich zwar, um das Haar schonend zu kämmen und verhindern damit Spliss, besonderen Glanz bringen jedoch Borsten aus Naturmaterialien wie Wildschweinborsten oder Ziegenhaar. Die natürlichen Borsten glätten die äußerste Schicht der Haare schonend und sorgen damit für extra viel Glanz. Damit das auch so bleibt, müssen die Bürsten noch öfter gereinigt werden. Dazu ein mildes Shampoo verwenden, um Fettrückstände zu entfernen.

4. NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL FÜR SCHÖNE HAARE

Man sagt ja, Schönheit komme von Innen. Wenn dem Körper Nährstoffe wie Mineralien fehlen, sieht man das auch in den Haaren. Neben einer gesunden Ernährung können Nahrungsergänzungsmittel die Haarwurzeln versorgen und die Haare dauerhaft zu stärken. Besonders effektiv wirken Biotin, Kieselsäure und Vitamin B.



5. HAARÖL FÜR TROCKENE SPITZEN

Trockene Haare glänzen nicht. Besonders in den Spitzen von langen Haaren fehlen körpereigene Öle, die sich normalerweise über die Kopfhaut auf den Haaren verteilen. Obwohl regelmäßige Bürstenstriche trockenen Spitzen entgegenwirken können, braucht es spezielle Haaröle zur zusätzlichen Pflege. Die natürliche Funktion der Öle sorgt außerdem dafür, dass die Haare weniger Feuchtigkeit verlieren. Besonders nach nährenden und feuchtigkeitsspendenden Masken empfiehlt sich deshalb die Pflege mit einem Haaröl, da es die gewonnene Feuchtigkeit einschließt.

Check Also

Diese Tricks helfen dir im Schlaf abzunehmen

Sharing is caring!Share0TweetPin18Google+LinkedIn018sharesEs gibt ein paar Grundregeln, die man beachten sollte, um im Schlaf dauerhaft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares