Home / Beauty & Gesundheit / Das passiert mit dir, wenn du täglich Chiasamen zu dir nimmst

Das passiert mit dir, wenn du täglich Chiasamen zu dir nimmst

Sharing is caring!

Immer mehr Deutsche integrieren die kleinen Chiasamen gern in ihr morgendliches Frühstück – zum Beispiel im Müsli oder Smoothie. Aber weißt du eigentlich, dass du die Chiasamen unbedingt mixen musst? Denn sonst werden sie einfach unverdaut wieder ausgeschieden und du profitierst nicht wirklich von all dem gesunden Zeug. Denn die kleinen Samen haben es wirklich in sich. 

Chiasamen verfügen über einen hohen Anteil an Calcium, Eisen und löslichen Ballaststoffen. Sie versorgen den Organismus mit ungesättigten Fettsäuren, insbesondere den wichtigen Omega 3-Fettsäuren. Das ist insbesondere toll für Veganer, die kaum vegane Omega 3-Fettsäuren bekommen.


Das sind die gesundheitlichen Vorteile, wenn du täglich Chiasamen zu dir nimmst:

1. Traumkörper dank Chiasamen?

Natürlich bedarf es etwas mehr, als täglich nur Chiasamen zu essen, um fit für den Sommer zu werden. Doch da können dir die Chiasamen perfekt helfen. Denn nach dem Verzehr tritt ein längeres Sättigungsgefühl auf. Das liegt daran, dass die Samen aufquellen, bzw. eine geleeartige Flüssigkeit um sich herum bilden. Der Magen ist dadurch schneller gefüllt und du länger satt. Außerdem hat sich in einer Studie gezeigt, dass insbesondere das so schwer abbaubare viszerale Fett (Bauchfett) mit Hilfe von Chiasamen reduziert werden konnte.

So nimmst du mit Chiasamen ab:

Täglich nicht mehr als 25 g Chiasamen kurz mit Wasser oder Milch „anmixen“. Dieses Gemisch kannst du in dein Müsli geben, in den Smoothie oder einfach pur trinken. Dazu trinkst über den Tag verteilt mindestens 2 Liter Wasser, damit du keine Verdauungsprobleme bekommst.


2. 5 mal mehr Kalzium als Milch!

Chiasamen unterstützen deinen Bewegungsapparat. Denn die spezielle Nährstoffzusammensetzung wie Kupfer, Mangan, Phosphor und Kalzium ist maßgeblich am Aufbau von Knochengewebe beteiligt. Die Samen enhalten fünf  mal mehr Kalzium als Milch sowie das Spurenelement Bor, was dem Körper die Kalziumaufnahme erleichtert. Kalzium ist auch für eine gesunde Muskelfunktion unerlässlich. Diese wird durch Magnesium unterstützt, was in Chiasamen reichlich enthalten ist.

3. Chiasamen gegen lästige Pickel

Der hohe Anteil der Omega-3-Fettsäuren reduziert Entzündungen im Körper und damit auch Mitesser, Pickel und Akne. Die enthaltenen Mineralien sorgen für eine weiche und glatte Haut. Die vielen Antioxidantien helfen der Haut, sich besser gegen Bakterien, Pilze, Viren, Parasiten und Umweltgifte zu wehren. Entsprechend ist das Hautbild ebenmäßiger, frischer und gesünder.

Dazu helfen auch Vitamin B3 und Zink, bei Rötungen, Ekzemen und Schuppen und sorgen dafür, dass die Haut geschmeidig und sanft wird.

4. Weniger Risiko einer Herzkrankheit

Chiasamen enthalten unglaublich viel Omega-3. Genauer gesagt sogar 8 mal mehr als Lachs. Außerdem ist das Verhältnis der Omega 3- zu Omega 6-Fettsäuren ziemlich gut. Diese ungesättigten Fettsäuren bewirken eine natürlich Blutverdünnung. Das sinkt das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erheblich.

Dazu reduzieren die Samen das schädliche LDL-Cholesterin und halten das Herz und die Gefässe intakt.


5. Chiasamen gegen Angstzustände und Depressionen

Wenn dem Körper Magnesium fehlt, erhöht sich das Risiko für Depressionen und Angstzustände. Und dann erkranken das Gehirn, Muskeln und Knochen leichter. Darum wird auch oft empfohlen, viel Brokkoli zu essen, denn der enthält viel Magnesium. Wer kein Brokkolie mag, sollte auf Chiasamen zurückgreifen. Die enthalten sogar 15 mal mehr Magnesium und lindern sogar nachweislich Migräneanfälle.

6. 3 mal mehr Eisen als Spinat

Gerade Frauen leiden besonders oft unter Eisenmangel. Das führt zu Dauermüdigkeit und Lustlosigkeit. Da können die Wundersamen ebenfalls helfen. Sie enthalten sogar 3 mal mehr Eisen als Spinat.

7. Chiasamen gegen Reizdarm

Ähnlich wie Flohsamen können die ganzen Chiasamen als Chia-Gel einen irritierten Darm beruhigen, die Darmschleimhaut heilen helfen und zum Aufbau einer gesunden Darmflora beitragen.

8. Chiasamen gegen Diabetes

Bei der Behandlung von Diabetes können Chiasamen unterstützend eingesetzt werden. Laut Studien können die Samen die Insulinresistenz normalisieren und gleichzeitig die Blutfette und das Cholesterin senken. Dies wurde bei an Diabetes erkrankten Ratten erfolgreich getestet.

9. Chiasamen gegen das Altern

Die kleinen Samen liefern dir besonders viele Antioxidantien, die den Alterungsprozess verlangsamen, denn freie Radikale werden neutralisiert.  Im Samen selbst schützen diese Stoffe davor, dass der Samen nicht ranzig wird aufgrund seiner empfindlichen Fette.



10. Mehr Kraft im Fitnessstudio

Weil Chiasamen über ein optimales Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren Verhältnis verfügen, wertvolle Aminosäuren liefern und wegen ihrer wasserspeichernden Eigenschaft ihre Kohlenhydrate nur langsam ins Blut abgeben, liefern selbst kleinste Mengen ungemein viel Energie, Kraft und Ausdauer über einen langen Zeitraum hinweg. Es verwundert daher kaum, dass in früheren Zeiten Krieger und Läufer und heute Spitzensportler Chiasamen in ihre Ernährung integrieren.

 

 

Check Also

Die 9 Phasen jeder Beziehung

Sharing is caring!Share15TweetPin5Google+LinkedIn020sharesDie 9 Phasen jeder Beziehung Egal, wieviel Mühe du in deine Beziehung investierst: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares