Home / Beauty & Gesundheit / Deshalb nimmst du trotz Diät zu

Deshalb nimmst du trotz Diät zu

Sharing is caring!

Aus diesen vier Gründen nimmst du trotz Diät zu:

1. Du schläfst zu wenig




Als ideale Schlafdauer gelten laut mehrerer Studien sieben Stunden. Daran sollten sich Figurbewusste auch besser halten: Wenn wir schlafen, bildet sich der körpereigene Stoff Leptin. Der sorgt für ein angenehmes Sättigungsgefühl. Schlafen wir allerdings zu wenig, haben wir davon folglich zu wenig und haben vermehrt Hunger. Zusätzlich bildet sich das Hormon Ghrelin, das wiederum das Bedürfnis zu essen verstärkt.

2. Du leidest unter Magnesiummangel

Nicht nur körpereigene Stoffe können den Appetit vergrößern, auch ein Nährstoffmangel kann schuld an deiner Gewichtszunahme sein. Wer zu wenig Magnesium über die Nahrung zu sich nimmt, hemmt dadurch nämlich den Metabolismus. Heißt: Dein Körper kann das Essen nicht richtig verwerten, du nimmst zu. Lebensmittel wie Naturreis und Cashewnüsse können da Abhilfe schaffen.

3. Hunger oder Durst?




Täglich sollte ein erwachsener Mensch zwischen 1,5 und 2 Liter Wasser trinken. Die benötigt dein Körper auch, damit deine Organe richtig arbeiten können. Beim Abnehmen helfen dir davon schon 500 ml, denn die lassen deinen Stoffwechsel um ganze 30 Prozent effizienter arbeiten. Oft erkennen wir allerdings nicht den Unterschied zwischen Hunger und Durst. Das kann ebenfalls schnell zur Diätfalle werden. Am besten solltest du das Wasser über den Tag verteilt zu dir nehmen und dann trinken, wenn du durstig bist. So lernst du, wann du wirklich durstig bist und läufst nicht Gefahr, es mit dem Hungergefühl zu verwechseln.

4. Zucker macht dich hungrig

Eine Cola Light kann man sich ja gönnen, sind ja schließlich weniger Kalorien und Zucker drin?



Das solltest du nochmal überdenken, denn: Der Zuckerersatz in den Getränken mindert zwar die Kalorienzahl, allerdings bekommen wir durch ihn auch mehr Hunger. Kontraproduktiv, wenn man eigentlich auf seine Linie achten möchte.

Check Also

Abnehmen mit der Apfeldiät

Sharing is caring!Share0TweetPin20Google+LinkedIn020sharesDie Apfeldiät zählt, ähnlich wie die Kartoffeldiät, zu den sogenannten Mono-Diäten und setzt dabei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares