Home / Beauty & Gesundheit / Die erstaunliche Wirkung der Apfelessig Diät

Die erstaunliche Wirkung der Apfelessig Diät

Apfelessig kann vielseitig angewendet werden. Er regt den Stoffwechsel an, sorgt für eine bessere Haut, reduziert Cellulite und stärkt das Immunsystem.

Wer Probleme hat, seine Diät durchzuhalten, sollte unbedingt auf Apfelessig als Hilfsmittel zurückgreifen! Im Text erklären wir dir warum Apfelessig so hilfreich ist.

So nimmst du den Apfelessig zu dir!

Die wenigsten Personen mögen den säuerlichen Geschmack von Apfelessig. Dennoch ist er gerade am Morgen ein toller Start in den Tag. Natürlich sollst du den Essig nicht pur trinken, sondern in einem Glas Wasser verdünnt. Empfehlenswert ist auf 1 Glas warmen Wasser 1 EL Apfelessig zu trinken.

Diese 7 Einsatzmöglichkeiten von Apfelessig gibt es!

1. Schnelle Verdauung

Da Apfelessig die Bildung von Verdauungssäften anregt, kannst du mit dem Essig deine Verdauung verbessern. Wenn du dein Essen (Gemüse, Salat, Kartoffeln etc.) mit einer leckeren Apfelessig-Öl-Kräuter Marinade einlegst, wird das Essen gleich viel bekömmlicher und effizienter verdauut.


2. Bikinifit mit Apfelessig

Es gibt unzählige Diäten, die den Apfelessig als Fatburner anpreisen. Doch was ist dran, an dieser Behauptung?

Apfelessig reguliert den Blutzuckerspiegel. Das heißt, der Körper muss nicht mit ständigen Schwankungen des Blutzuckers umgehen. Dadurch werden die lästigen Heisshungerattacken unterbunden. Gerade diese Heißhunger Anfälle sind in einer Diät bekanntlich verantwortlich dafür, dass die Pfunde nicht purzeln wollen. Wenn Ap­fel­es­sig also die Ur­sa­che von Heiss­hun­ger ­At­ta­cken be­kämpfen kann – dann her mit dem Ap­fel­es­sig­d­rink!

Wenn der Blutzuckerspiegel ständig zu hoch ist, führt das auch oft zu einem zu hohen Insulinspiegel. Vielleicht wusstest du es noch nicht, aber ein hoher Insulinspiegel hemmt den Abbau von Fettgewebe. Obwohl du deine Diät ganz eisern durchziehst, nimmst du nicht ab! Der Apfelessig sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel reguliert wird und sich der Insulinspiegel wieder im Normbereich befindet. So purzeln dann auch endlich die Pfunde!

Die Thesen zum Blutzucker- und Insulinspiegel sowie einem besseren Sättigungsgefühl werden von vielen Studien, wie z. B. einer schwedischen Untersuchung aus 2015 bewiesen. Es zeigte sich, dass Mahlzeiten, die Apfelessig enthielten, für ein besseres Sättigungsgefühl sorgten. Ebenso wurde der Blutzucker- und Insulinspiegel deutlich weniger angehoben.

3. Apfelessig gegen Schuppen

Wer mit lästigen Schuppen zu kämpfen hat, sollte sich mal eine Kur mit Apfelessig gönnen. Dadurch wird der pH-Wert der Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht gebracht und Pilze und Viren verschwinden.

Dazu 2 EL Apfelessig mit 2 EL Wasser und 2 Tropfen Teebaumöl vermischen. Für 5 Minuten auf der Kopfhaut einmassieren, danach nochmal 10 Minuten einwirken lassen. Danach alles gut auswaschen. Nach Bedarf 2-3 mal wöchentlich wiederholen.

4. Bei Altersflecken und Pickeln

Die antibakterielle und keimtötende Wirkung des Apfelessigs eignet sich prima zur Pflege von Hautunreinheiten. Insbesondere bei Akne oder Hautflecken ist eine Behandlung  mit Apfelessig sehr effektiv. Der natürliche pH-Wert wird wieder hergestellt und so kann eine zu trockene oder zu fette Haut verhindert werden.  Apfelessig und Wasser werden einfach zu gleichen Teilen gemischt, um sich damit die Haut zu waschen.

5. Apfelessig bei Verstopfung

Wenn du leichte Verstopfungssymptome hast, reicht es meistens aus, den Tag mit einem Glas Wasser mit 1 EL Apfelessig zu dir zu nehmen. Denn dies regt die Verdauung an und Beschwerden wie Blähungen und Verstopfungen werden gelindert.

 

 

 

Check Also

Milien entfernen: So werdet ihr die lästigen Grieskörner unter den Augen los!

Was sind Milien? Milien sind ein rein kosmetisches Problem, sie sind keine Krankheit, sondern harmlose …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.