Home / Beauty & Gesundheit / Diese Dinge solltest du am späten Abend nicht mehr essen

Diese Dinge solltest du am späten Abend nicht mehr essen

Sharing is caring!

Wer kennt es nicht, spät in der Nacht treibt uns der kleine Hunger zum Kühlschrank. Wer spät am Abend nochmal seinen Hunger stillt, der nimmt nicht automatisch zu. Denn es kommt nicht darauf an, wann wir essen, sondern wie viel. Kritisch wird es, wenn wir abends zu besonders fett- und zuckerhaltigen Lebensmitteln greifen, die kalorienreich sind und die Verdauung im Schlaf belasten. Dazu zählen vor allem folgende Lebensmittel:

1. Cornflakes




Cerealien, wie die klassischen Cornflakes, sind ein schnell zubereiteter Snack, der sich jedoch schnell auf den Hüften bemerkbar macht. Der hohe Zuckergehalt lässt den Blutzuckerspiegel rapide ansteigen, zudem haben sie so gut wie keine Nähr- oder Ballaststoffe. Wenn es Cerealien sein müssen, greifen Sie am besten zu Vollkorn-Flakes aus Dinkel oder Buchweizen.

2. Scharfe Snacks

Von scharf gewürztem Essen und feurigen Dips sollten Sie gerade am Abend lieber Abstand nehmen. Nicht nur haben diese Lebensmittel häufig einen hohen Fettanteil, sie führen auch zu Sodbrennen und halten den Darm auf Trab, was Sie unter Umständen am Einschlafen hindert.

3. Schokolade

Dass Zucker dickt macht, ist längst kein Geheimnis. Dazu kommt noch, dass das Diabetesrisiko steigt und Zucker in Zusammenhang mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen steht. Als wären das nicht schon genug Gründe, um auf Schokolade zu verzichten, kommt noch ein weiterer Faktor dazu: Schokolade enthält Theobromin, einen Stoff, der wie Koffein wirkt und den Kreislauf anregt. In dunkler Schokolade steckt sogar mehr Theobromin als in Milchschokolade, weshalb sie ein echter Wachmacher ist.

4. Softdrinks




Apropos Zucker: Auch Softdrinks sind echte Zuckerbomben und stecken voller leerer Kalorien. Das bedeutet, dass sie keine wertvollen Nährstoffe, Vitamine oder Mineralstoffe enthalten. Zudem halten Sie koffeinhaltige Softdrinks vom Schlafen ab – das gilt natürlich auch für die zuckerfreien Varianten!

5. Burger und Pommes

Jeder kennt das Heißhunger-Gefühl, das sich an einem feuchtfröhlichen Abend nach ein paar Drinks breit macht. Der einfachste Weg, den Hunger zu stillen, ist der Gang zum Fast-Food-Restaurant, doch Burger und Pommes sind extrem fetthaltig und belasten die Verdauung. Außerdem wird dem Körper mit einem Schlag viel Energie in Form von Kalorien zugeführt, die aber im Schlaf nicht umgesetzt bzw. verbrannt werden kann. Die Folge: Die Energie wird als Fett im Körper eingelagert.

Check Also

Diese Gewohnheiten machen dich schlanker

Sharing is caring!Share0TweetPin4Google+LinkedIn04sharesLass uns schlanker und zufriedener werden. Du musst dich nicht entscheiden zwischen schlank und zufrieden. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares