Home / Beauty & Gesundheit / Dinge, die schlanke Menschen niemals tun

Dinge, die schlanke Menschen niemals tun

Sharing is caring!

Ob jemand schlank ist oder einige Extrapfunde mit sich herumträgt, hängt zu einem wesentlichen Teil von den Angewohnheiten ab. Das tägliche Verhalten entscheidet maßgeblich darüber, wie fit wir sind, wie wir uns fühlen und was die Waage anzeigt.

Diese Dinge tun schlanke Menschen nicht:

1. Festhalten an Zahlen




Schlanke Menschen konzentrieren sich nicht permanent auf Kalorien oder darauf, was die Waage ihnen anzeigt. Zwar ist es sinnvoll, eine grobe Vorstellung davon zu haben, wie viele Kalorien in einem bestimmten Lebensmittel stecken, doch die permanente Fixierung darauf erzeugt Druck, der oft dazu führt, dass Pläne für eine gesündere Ernährung wieder aufgegeben werden. Besser ist es, sich einmal grundlegend zu informieren und dann die Ernährung so anzupassen, dass sie überwiegend aus Lebensmitteln mit geringem Energiegehalt besteht.

Zudem wiegen sich viele schlanke Menschen nicht täglich, sondern eher wöchentlich oder sogar noch seltener. Gewicht verliert man nicht über Nacht. Wer sich seltener wiegt, behält die langfristige Entwicklung im Auge, ohne sich unnötig unter Druck zu setzen.

2. Das Frühstück auslassen

Natürlich hält ein Frühstück nicht den ganzen Tag satt und uns somit auch nicht dauerhaft von köstlichen Versuchungen fern. Wer jedoch morgens ein gesundes Frühstück mit Eiweiß und Kohlenhydraten zu sich nimmt, schützt sich davor, mittags ausgehungert zu sein und deshalb deutlich mehr zu essen als nötig.

3. Crash-Diäten




So sehr diese Programme auch beworben werden: Hau-ruck-Diäten tun dem Körper nicht gut und führen vor allem langfristig nicht zum Erfolg. Wer gesund und dauerhaft abnehmen möchte, erstellt sich lieber einen Ernährungs- und Workoutplan, der so gestaltet ist, dass man sich länger, wenn nicht gar ein Leben lang daran halten kann.

4. Kalorien über Getränke aufnehmen

Natürlich schmeckt eine Limonade besser als Wasser, aber die über das Getränk aufgenommenen Kalorien – und das sind oft reichlich! – gehen sofort ins Blut, lassen den Blutzuckerspiegel hochschnellen und erzeugen bald Hunger. Schlanke Menschen setzen auf gesunde Getränke wie Wasser oder leckere Smoothies.

5. Ungesundes Naschen

Schlanke Menschen naschen entweder nur Gesundes oder haben sich bei Ungesundem so unter Kontrolle, dass sie sich nur gelegentlich einen Schokoriegel gönnen, nicht gleich drei oder vier. Und auch bei gesunden Naschereien greifen sie nicht maßlos zu. Denn die Kalorien auch aus gesunden Snacks summieren sich schnell zu einer stattlichen Zahl, die am Ende des Tages das Zünglein an der Waage ist.

6. Training nur zur Gewichtsreduzierung




Schlanke Menschen müssen nicht mehr trainieren, um Gewicht zu verlieren. Um es zu halten, jedoch schon. Doch darauf liegt bei vielen schlanken Menschen nicht der Fokus. Das Hauptziel ist eher, den Körper zu definieren, gelenkiger oder stärker zu werden. Wer sich den Gewichtsverlust als hauptsächliches Ziel setzt, läuft eher Gefahr, demotiviert zu werden, wenn die Pfunde nicht schnell genug oder nicht in dem gewünschten Maß purzeln. Wer sich stattdessen darauf konzentriert, dass jede sportliche Aktivität etwas für die Gesundheit und das Wohlbefinden tut, hat eine bessere Chance auf langfristige Motivation.

7. Diät-Lebensmittel essen

Aufdrucke wie „Ohne Zucker“ oder „Light“ verführen zum einen dazu, mehr dieser Lebensmittel zu essen. Zum anderen heißt dies nicht, dass sie keine Kalorien enthalten. Wer auf solche Produkte verzichtet, bekommt nicht nur oft die besser schmeckenden Alternativen, sondern schützt sich auch davor, durch falsche Annahmen in die Falle zu laufen.

8. Ständig nach neuen Wegen suchen




Schlanke Menschen wissen, dass der einzige Weg zu einem schlanken und fitten Körper der eigene Wille ist. Denn es mag engagiert erscheinen, wenn sich jemand permanent über die neuesten Diät- oder Workout-Methoden informiert. Funktionieren wird es nur, wenn der Wille da ist und man es auch wirklich angeht.

9. Ausreden finden

Es regnet. Man ist müde. Der Tag war schon stressig genug. Das sind doch eigentlich genug Gründe, heute mal auf das Training zu verzichten oder morgen statt mit dem Rad mit dem Auto ins Büro zu fahren, oder? Natürlich ist es wichtig, sich nicht zu überfordern und sich auch gelegentlich Auszeiten zu nehmen. Wer jedoch immer wieder Ausreden für schlechte Ernährung oder einen faulen Tag auf der Couch findet, wird sein Ziel niemals erreichen. Genau das fällt Ihnen schwer?

Check Also

Diese altmodischen Abnehmtipps helfen wirklich

Sharing is caring!Share14TweetPin10Google+LinkedIn024sharesWir stellen dir 5 Abnehm-Tricks vor, die seit Jahrzehnten beliebt und wirksam sind. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares