Home / Beauty & Gesundheit / Mythen zur Fettverbrennung

Mythen zur Fettverbrennung

Sharing is caring!

Es bestehen viele Mythen rund um das Thema Fetverbrennung. Wir lösen ein paar Mythen für euch auf!

Gewichtheben verwandelt Fett in Muskeln




Falsch. Denn Gewichtheben hilft dabei, die Muskeln unter der Fettschicht aufzubauen. Allerdings kann Fett nicht auf magische Weise in Muskeln verwandelt werden, denn beides besteht aus unterschiedlichen Komponenten. Muskeln bestehen vor allem aus Proteinen und Fett aus Triglyceriden.

Um Fett abzubauen müssen jeden Tag mehr Kalorien verbraucht, als zugeführt werden. Das funktioniert zum Beispiel durch eine zusätzliche Sportstunde oder eine Ernährungsumstellung.

Morgens verbrennt man am meisten Kalorien

Falsch. Man verbrennt immer die gleiche Menge an Kalorien. Allerdings gilt es als bewiesen, dass Morgensport dabei helfen kann, den Gewichtsverlust zu beschleunigen. Denn beim Sport am Morgen wir den Körper darauf vorbereitet, den ganzen Tag über Fett zu verbrennen.



Bereits einige Minuten am Laufband reichen, um die Fettverbrennung anzukurbeln

Falsch. Um die Fettverbrennung anzukurbeln, müsste man durchschnittlich 3.500 Kalorien verbrennen. Also viel mehr, als ein Erwachsener im Normalfall zu sich nimmt. Ein kurzes Training auf dem Laufband genügt daher nicht, um die Fettverbrennung anzukurbeln, da die Belastung zu gering ist.

 

Check Also

15 Tipps für ein schlankes Leben

Sharing is caring!Share0TweetPin1Google+LinkedIn01sharesMan nimmt sich so oft vor, viel gesünder zu leben. Und der Sport …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares