Home / Beauty & Gesundheit / So kannst du in 2 Wochen 10 kg abnehmen

So kannst du in 2 Wochen 10 kg abnehmen

Sharing is caring!

Auch wenn es sich unmöglich anhört, es ist tatsächlich möglich in 2 Wochen bis zu 10 kg abzunehmen. Natürlich musst du ein paar wenige Dinge beachten, um an dein Ziel zu kommen.

Diese Hacks dienen lediglich dazu, auf die Schnelle ein paar Kilogramm abzunehmen.

Diese Tipps sind nicht für eine dauerhafte Gewichtsabnahme geeignet.

Für eine längerfristige Abnahme solltest du dir eine nachhaltige Ernährungsumstellung aussuchen, aber natürlich kannst du einige der Tipps, die ich dir gleich verrate, gerne in deine Ernährungsumstellung mit aufnehmen.



Achte bitte nur darauf, diesen Plan hier nur zu verwenden, wenn du schnell mal ein paar Kilos loswerden möchtest, wie z.B. für deine Hochzeit, einen Urlaub oder eine Reise zum Strand.

Wie nehme ich schnell ab?

Ich habe mir zuerst die Frage gestellt, wie viele Kalorien ca. 10 kg sind. 500 Gramm sind ca. 3.500 Kalorien. Das bedeutet, wenn du insgesamt ca. 10 kg abnehmen müsstest, sind das umgerechnet etwa 70.000 Kalorien, die du verbrennen musst.

Auf den ersten Blick scheint dies für dich bestimmt unerreichbar, aber ich verspreche dir, es ist machbar.



Natürlich ist es unmöglich, die 70.000 Kalorien gleich an einem bzw. am ersten Tag zu verlieren.

Schränke deine Kalorienzufuhr zunächst etwas ein und treibe etwas Sport. Du kannst z.B. pro Tag nur 30 Minuten Joggen, das wären dann schonmal ein Defizit von ca. 300 Kalorien.

Wenn du also nun 15 Tage jeden Tag joggst, sind das in der Summe ganze 4.500 Kalorien.

Ändere deine Ernährung

Du musst, um 10 kg in 2 Wochen abzunehmen, deine Ernährung umstellen. Das ist das Wichtigste.

Mit anderen Worten: Ändere das, was du isst!

Der wichtigste Teil der Veränderung heißt: Viel Trinken!

Die meisten Menschen nehmen ihre Kalorien durch Getränke zu sich.

Das heißt, Abschied nehmen von Limonade, Alkohol, Kaffee und Getränken, die kein Wasser sind.

Für diese 2 Wochen solltest du dich wirklich nur auf pures Wasser konzentrieren, da Wasser Toxine ausspült, was es dir um einiges erleichtert, an Gewicht zu verlieren.

Wenn du dich – was Getränke betrifft – nur auf’s Wasser konzentrierst, werden die Pfunde nur so dahinschmelzen.

Ein Glas Limonade kann bis zu 50 Kalorien enthalten, Fruchtsäfte sogar noch mehr.



Ausschlaggebend ist hier der hohe Zuckergehalt. Du kannst dir nun also leicht ausrechnen, wie viele Kalorien du dir allein durch das Wassertrinken täglich einsparst.

Wenn du mal etwas Geschmack im Wasser brauchst, nimm dir einfach eine Zitrone, presse sie aus und füge den Saft deinem Wasser hinzu.

Zitronenwasser ist bei der Abnahme optimal, da es ebenfalls dabei hilft, Toxine aus deinem Körper zu spülen. Du kannst auch gerne zwischendurch mal ungesüßten Tee trinken – das ist völlig in Ordnung.

Der nächste Punkt ist: Streiche Junk-Food aus deiner Ernährung!

Junk-Food enthält sog. „leere“ Kalorien, die zwar im ersten Moment satt machen, du aber nach kurzer Zeit wieder hungrig bist.

Diese Lebensmittel sind z.B. Süßigkeiten, Kuchen, Pommes und andere fett- und/oder zuckerhaltige Lebensmittel.

Verabschiede dich ab sofort von diesen Versuchungen, denn nur so kannst du gut und schnell abnehmen.

Nur zur Info: Ein Fastfood-Burger enthält zwischen 800 und 1.200 Kalorien!

Auch solltest du folgende Lebensmittel meiden, die sog. weißen Kohlenhydrate:Teigwaren, aus Weißmehl, Kekse usw. Lebensmittel, die aus Weißmehl hergestellt werden, lassen deinen Insulinspiegel in die Höhe schießen und lassen dich sofort wieder zunehmen.

Aber natürlich solltest du nicht vergessen, dass wir, um Energie für den Tag zu haben, auch Kohlenhydrate brauchen. Aber dies sollten gesunde Kohlenhydrate sein – wahre Energielieferanten.

Was kannst du also essen?

Das ist ganz einfach.



Iss gesunde Kohlenhydrate, Proteine und Gemüse.

Iss mageres Fleisch, wie Huhn, Pute oder auch Fisch. Das ist am Besten. Fisch ist von allem am Besten, da er neben Protein viele Fettsäuren enthält, die dir helfen werden, an Gewicht zu verlieren.

Du kannst zum Frühstück Eier mit Gemüse essen. Vermeide an Gemüse bitte Kartoffeln. Das ist eines der wenigen Gemüse, die einen sehr hohen Zuckergehalt haben, deshalb beschränke dich auf andere Gemüsesorten.

Ändere, WIE du isst

Es ist nicht nur wichtig, WAS du ist, sondern auch WIE du isst.

Du solltest z.B. nicht auf dein Frühstück verzichten, denn das hilft dir frisch in den Tag zu starten.

Wenn du das Frühstück auslässt, springt dein Insulinspiegel den ganzen Tag auf und ab.

Wenn du hingegen frühstückst, ist dein Insulinspiegel ausgewogen und dein Stoffwechsel funktioniert einwandfrei.

Fasten über einen längeren Zeitraum führt oft zum JoJo-Effekt, deswegen immer schön Frühstücken.

Mache dir am Besten einen Zeitplan für deine Mahlzeiten, wenn das in deinen Alltag passt.

Halte dich auch daran, nach 20 Uhr nichts mehr zu essen. Natürlich gibt es mal Ausnahmen, aber grundsätzlich solltest du dich daran halten.

Achte ebenfalls auf die Größe deiner Portionen.

Mit einem vollgeladenen Teller wirst du leider keine 10 kg in 2 Wochen abnehmen können, tut mir leid. Iss dich satt, das ist klar, hungern soll keiner. Aber übertreibe es nicht!


Iss lieber tagsüber kleinere Mahlzeiten, aber dafür öfter am Tag. Z.B. so:

Frühstück – Snack – Mittagessen – Snack – Abendessen – Fertig

Viele unterschätzen die Macht des Snacks.

Wenn es nicht sein muss, lass den Snack zwischendurch einfach weg, denn dieser verlangsamt deinen Stoffwechsel. Der Snack sollte natürlich höchstens aus einem Stückchen Gemüse bestehen.

Ändere deinen Lebensstil

Nun bist du an der Stelle, an der die meisten Menschen scheitern. Ändere deinen Lebensstil.

Ändere deine Kochgewohnheiten – koche frisch und keine ungesunden Sachen mehr!

Verwende dafür gesunde Öle, wie Olivenöl und koche komplett ohne Zucker und nimm weniger Salz. Kontrolliere deine Portionsgrößen und du wirst dich bald großartig fühlen!

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass du deine Ernährung verfolgst.

Diese Diät soll ja nur 14 Tage dauern, richtig?



Stelle also sicher, dass du alles im Blick hast und nicht den Überblick verlierst. Dies soll keine permanente Veränderung deines Lebensstils sein, denn auf Dauer ist das demotivierend, aber wenn du nach den 2 Wochen weitermachen willst, empfehle ich dir die Slow-Carb oder Low-Carb Ernährung.

Das sind keine herkömmlichen Diäten, das sind tatsächliche Ernährungsumstellungen.

Achte ungefähr darauf, wie viele Kalorien du ca. am Tag zu dir nimmst – nur für 2 Wochen – denn du hast ja ein Ziel, richtig?

Nach den 14 Tagen musst du keine Kalorien mehr zählen. Dann wird es einfacher, wenn du in die Ernährungsumstellung gehst.

Beginne mit etwas Sport

Nun solltest du an dir arbeiten, um deinem Ziel näher zu kommen.

Denk immer daran, du bekommst nichts geschenkt!

Etwas Sport ist einfach der beste Weg, um Kalorien zu verbrennen.



Ich habe dir am Anfang geraten, pro Tag 30 Minuten zu Joggen, stimmt’s?

Damit verbrennst du gleich 300 Kalorien. Versuch dich auch in Intervall-Training, das ist ein Trainingsprogramm, in dem du zwischen intensiver Aktivität und moderater Aktivität wechselst.

YouTube ist voll davon, du findest sicher ein tolles Training für dich.

Aufs Joggen übertragen bedeutet das: für 45 Sekunden langsam joggen und dann für 15 Sekunden sprinten. Das immer im Wechsel.

Intensive Aktivitäten verbrennen zwischen 400 und 600 Kalorien in der Stunde.

Das kann folgendes sein: Laufen, Schwimmen, Aerobic, Basketball und Gewichtheben.

Moderate Aktivität verbrennt zwischen 200 und 400 Kalorien pro Stunde und kann dies sein: wandern, tanzen und spazieren gehen!

Versuche, jede Gelegenheit auszunutzen, um dich zu bewegen. Mache einfach ein paar Push-ups während eines Werbespots im Fernsehen oder tanze beim Kochen.

Ich weiß, es klingt albern, aber nur so kommst du deinem Ziel immer näher!

 

Check Also

Diese Fehler nach dem Sport solltet ihr unbedingt vermeiden

Sharing is caring!Share11TweetPin12Google+LinkedIn023sharesWann und was darf man eigentlich nach dem Sport essen? Und wie sieht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares