Home / Beauty & Gesundheit / Tipps für mehr Energie

Tipps für mehr Energie

Tipps für mehr Energie

Wenn Sie einen Energiekick brauchen, dann essen Sie natursüße Früchte wie Äpfel, Orangen und Beeren. Soll die Energie länger vorhalten, nehmen Sie Obst und Gemüse mit weniger Zucker und mehr Stärke wie Rote Beten, Bananen und Avocados, und geben Sie gemahlene Körner und Samen dazu.

Überzuckerung



Die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin, das die Aufnahme von Glukose, also Blutzucker, in den Körper reguliert. Zu viel Zucker auf dem Speiseplan kann das anfällige Gleichgewicht des Blutzuckerspiegels stören und zu Energie- und Stimmungsschwankungen führen, sodass Sie sich müde und reizbar fühlen. Der überschüssige Zucker wird als Glykogen in der Leber und im restlichen Körper als Fett gespeichert.

Arten von Kohlenhydraten

Kohlenhydrate versorgen den Körper mit Energie. Das Verdauungssystem wandelt sie in Glukose um, die mit dem Blut dort hingelangt, wo Energie fehlt. Es gibt drei Gruppen von Kohlenhydraten: Zucker, Stärke und Ballaststoffe.

Zucker

Nehmen Sie am besten überwiegend natürliche Zuckerarten zu sich, wie sie in Obst und Gemüse vorkommen, und weniger raffinierten Zucker aus Keksen, Kuchen, Konfitüre, Limonade, Süßigkeiten und Fertiggerichten.

Stärke

Gute Stärkequellen sind Bananen, Pastinaken, Süßkartoffeln, Karotten, Rote Beten, Mals und Vollkornmüsli. Raffinierte Stärke, also die ungesunde Variante, findet sich zum Beispiel in Keksen, Kuchen, gezuckerten Frühstücksflocken, Weißbrot, Nudeln und Reis.

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind in Obst und Gemüse, Vollkornfrühstücksflocken, Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen enthalten.

 

Check Also

Rosa Energiebündel

Der Saft der exotisch duftenden Papaya verleiht diesem Getränk zusammen mit Erdbeeren und Limetten besonderen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.