Home / Beauty & Gesundheit / Vergiss Zucker – Diese gesünderen Alternativen haben es in sich

Vergiss Zucker – Diese gesünderen Alternativen haben es in sich

Sharing is caring!

Zucker, insbesondere Kristallzucker führt zu vielen gesundheitlichen Problemen, daher raten Experten dazu Zucker und Süßes zu meiden. Wenn man sich ungesund ernährt und zudem nicht genug bewegt  kann Zucker zu Übergewicht führen. Dieses geht oft Hand in Hand mit Stoffwechselkrankheiten, insbesondere Diabetes Typ-2.

Da stellst sich die Frage, geht es auch ohne klassischen Zucker? Glücklicherweise gibt es einige Alternativen zu Zucker, die neben ihrem süßen Geschmack auch gesundheitlich sehr vorteilhaft sind. Fast alle Alternativen können genau wie Kristallzucker zum Backen und Süßen verwendet werden. Wir stellen euch jetzt einige Alternativen zum klassischen Zucker vor.


1. Palmzucker und Kokoszucker

Palm und Kokoszucker wird auf dem Saft der Palmblume hergestellt.  Der glykämscher Index gegenüber dem raffinierten Zucker ist viel niedriger. Das spielt vor allem bei der Entstehung der Diabetes und Fettleibigkeit eine wesentliche Rolle. Der Saft der Kokospalme wird dick eingekocht und anschließend getrocknet und gemahlen. Dieses Pulver schmeckt nach Karamell, es enthält viele gesunde Elemente wie Eisen, Zink, Kalzium und Kalium.

2. Dattelzucker

Der Dattelzucker kommt direkt aus dem Fruchtfleisch von Datteln. Die Früchte werden ebenfalls zuerst getrocknet und dann gemahlen. Infolgedessen hat Dattelzucker genau die gleiche Zusammensetzung wie die Frucht, also viel Vitamin B6, Eisen und Magnesium.

Da es sich aber eigentlich um die fein gemahlene Frucht handelt, wird sich der Dattelzucker nicht in Flüssigkeiten wie Tee oder Kaffee auflösen. Dafür kann man ihn aber sehr gut als Ersatz für braunen Zucker verwenden, und zwar im Verhältnis 1:1 in allen Rezepten, in denen brauner Zucker verwendet wird.


3. Ahornsirup

Der Saft aus dem Ahornbaum ist eine dicke, gelbliche Flüssigkeit. Er schmeckt nicht nur süß, sondern steckt auch voller Kalzium, Kalium, Mangan, Phosphor, Magnesium und Eisen. Außerdem enthält er Vitamine B2, B5, B6, Nikotinsäure (Niacin), Biotin und Folsäure.

Der Ahornsirup besteht aus 70 % Zucker und hat nur etwa 50 kCal pro Löffel. Wenn du ein Maximum an Vitaminen und Nährstoffen einnehmen willst, entscheide dich für die dunklere Sorte vom Typ B. Die leichtere Sorte vom Typ A kannst du für einen leckeren Guss auf Pfannkuchen nehmen. Du kannst aber auch Ahornzucker kaufen, er wird gewonnen, indem die Flüssigkeit aus dem Sirup verdampft wird.

4. Birkenzucker

Ein weiterer erstaunlicher Ersatz für Kristallzucker ist der Birkenzucker, auch Xylit, Xylitol oder Xucker genannt. Als natürlicher Zuckeralkohol ist er in vielen Früchten und auch im Holz der Birke enthalten. In der Lebensmittelkennzeichnung trägt er die Bezeichnung E967, es gibt ihn in den meisten Supermärkten oder im Bioladen.

Das Besondere an Birkenzucker ist, es hilft Zahnkaries zu vermeiden, anstatt sie zu verursachen. Das ist auch der Grund, warum viele moderne Zanhpflegekaugummis Xylitol enthalten.



5. Gojibeeren

Die Gojibeeren, die ursprünglich wohl aus dem Himalaya Gebirge kommen, enthalten Polysaccharide, die laut klinischen Forschungen Tumorzellen vernichten, die Sehkraft stärken, freie Radikale bekämpfen und Leber und Bauchspeicheldrüse stärken. Die Polysaccharide in den Gojibeeren helfen beim Abnehmen und liefern einen natürlichen Süßstoff, der den Zucker perfekt ersetzt. Du findest sie im Bioladen oder Online.

Check Also

So kannst du 4kg in 3 Tagen abnehmen

Sharing is caring!Share0TweetPin12Google+LinkedIn012sharesDie Weizenbauch Diät Die Weizenbauch Diät  stammt vom Kardiologen William Davis. In seinem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares