Home / Beauty & Gesundheit / Wundermittel Buchweizen

Wundermittel Buchweizen

Sharing is caring!

Wer beim Wort Buchweizen an Weizen denkt, irrt sich! Anders, als der Name vermuten lässt, ist Buchweizen ein glutenfreies Pseudogetreide. Verwandt ist es mit Rhabarber und Sauerampfer.

So ist es bei Leuten mit einer Glutenunverträglichkeit eine tolle Alternative zu Weizen, Roggen, Gerste und Hafer. Ist Buchweizen derzeit eher noch  in der veganen Ökoszene bekannt, gilt es in Russland schon lange als beliebtes Lebensmittel. Denn Buchweizen ist ein unglaublich gesundes Kraftpaket mit wichtigen Nährstoffen, die erstaunliche gesundheitliche Vorteile auf uns Menschen bewirken können. Darum möchte ich dir unbedingt das Superfood Buchweize näher vorstellen.



Und ganz unten im Text verrate ich dir, wie du die Nährstoffe von Buchweizen nochmal aufs nächst höhere Gesundheitslevel katapultierst.

#1 Sportler aufgepasst – hochwertiges Eiweiss

Im Vergleich zu anderen Getreidearten ist Buchweizen deutlich reicher an hochwertigen Nähr- und Vitalstoffen.  Es enthält mit 10 % Proteinen prozentual gesehen minimal weniger Eiweiß als Weizen. Doch in Buchweizen sind alle 8 wichtigen Aminosäuren in einem günstigeren Aminosäureprofil als in Getreide enthalten. Das heißt, dass das Eiweiß viel besser vom Körper aufgenommen und zur Deckung des Eiweißbedarfs dienen kann.

#2 Buchweizen für das Herz

Buchweizen hat jede Menge sekundäre Pflanzenstoffe, insbesonder Flavonoide. Diese wirken im Körper als Antioxidantien. Antioxidantien kämpfen im Körper gegen freie Radikale, die oftmals Auslöser für Krankheiten wie Krebs oder Herzkrankheiten sind.



Eines der enthaltenen Flavonoide Rutin senkt den LDL-Cholesterin Wert im Blut und schützt vor einer Verklumpung der Blutplättchen, welche zu Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfälle führen kann.

#3 Buchweizen gegen Krampfadern

Wer mit Krampfadern zu kämpfen hat, sollte unbedingt mehr Buchweizen essen. Denn die hohe Konzentration von Rutin beugt dadurch die Entstehung von Krampfadern, einer Veneninsuffizienz, Hämorrhoiden, kalten Händen und Ödemen vor.

#4 Buchweizen reguliert den Cholesterinspiegel

Die im Buchweizen enthaltenen Ballaststoffe und großen Mengen Lezithin helfen den Cholesterinspiegel sich zu regulieren.

#5 Buchweizen gut fürs Gehirn

Buchweizen, besonders gekeimter Buchweizen kann die Gehirnaktivität steigern. Außerdem wird in der Wissenschaft vermutet, dass der regelmässige Verzehr von lezithinhaltigen Nahrungsmitteln möglicherweise vorbeugend gegen Angstgefühle, Depressionen und mentale Erschöpfung helfen sowie die geistigen Fähigkeiten verbessern könne.


Nebenwirkungen von Buchweizen?

Menschen, die Blut verdünnende Medikamente einnehmen, sollten den Buchweizen nur mit Vorsicht genießen bzw. vorher mit ihrem Arzt sprechen. Das im Buchweizen enthaltende Rutin hat eine entzündungshemmende und Blut verdünnende Wirkung und kann mit solchen Medikamenten interagieren.

So wird Buchweizen zu einem der gesündesten Lebensmittel überhaupt!

Wie du nun weißt, ist Buchweizen super gesund. Doch es gibt eine Methode, die enthaltenen Vitalstoffe zum Explodieren zu bringen.

Dazu wird der Buchweizen gekeimt. Dafür kannst du entweder ein hippes Keimglas aus dem Bioladen kaufen. Die Vorteile des gekeimten Buchweizen gegenüber des herkömmlichen Buchweizen liegen auf der Hand:

#1 Anti Aging Mittel




Der gekeimte Buchweizen enthölt eine große Menge des Co-Enzyms Q10.  Das Q10 kennen viele nur aus der Werbung als „Anti-Falten-Mittel“ in irgendwelchen Cremes. Und tatsächlich wirkt Q10 als Anti-Aging-Mittel gegen Falten, allerdings braucht man dazu keine Cremes, sondern kann auch durch die Ernährung viel Co-Enzym Q10 aufnehmen und von innen heraus gegen die Falten ankämpfen.

#2 Basisch

Zudem ist gekeimter Buchweizen basisch, da sich durch den Keimprozess seine Stärke abbaut und er so auch viel verträglicher ist und einer Übersäuerung (die im Grunde für jegliche Krankheiten verantwortlich ist) entgegen wirkt.

# 3 Explosion

Während des Keimprozesses wird der Buchweizen erst zum Leben erweckt und alle Mineralien, Vitamine, Enzyme vervielfachen sich. Darum sind gekeimte Buchweizen das Superfood schlechthin.

So kannst du Buchweizen in deine Ernährung einbringen

Buchweizen ist bei uns in Deutschland bereits stark im Kommen und kann in Bioläden, aber auch in Drogeriegeschäften gefunden werden. Dabei kann man meist zwischen ganzen Körnern, Mehl, Grütze oder Flocken wählen.

Du kannst Buchweizen zum Beispiel zum Backen von Plätzchen oder Kuchen verwenden. Damit der Kuchen eine glutenfreie Variante bleibt und trotzdem zusammenhält, muss allerdings noch ein Bindemittel wie Chiasamen verwendet werden.



Wenn du dein Frühstück mit Buchweizen starten möchtest, gibt es auch einige Varianten. Am besten nutzt du die Keimlinge oder weichst den Buchweizen am Abend vorher in Wasser ein. Dann kannst du dir daraus einen Buchweizenbrei mixen oder ihn einfach unter dein Müsli geben.

 

Check Also

Diese altmodischen Abnehmtipps helfen wirklich

Sharing is caring!Share14TweetPin10Google+LinkedIn024sharesWir stellen dir 5 Abnehm-Tricks vor, die seit Jahrzehnten beliebt und wirksam sind. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares